Vliesbildung

Vliesmaschinen von DOA bestehen im Wesentlichen aus einem Speiser, einem Einzug und dem Vliesbildner. Ein volumetrischer Messschacht kontrolliert die dem Einzugssystem zugeführte Fasermenge. Als zusätzliche Gewichtskontrolle kann zwischen Speiser und Einzug eine elektronische Wiegeeinrichtung integriert werden.

Das Einzugssystem hat mehrere Einzugswalzen, mit der Einbaumöglichkeit eines Muldentisches.

 

Der Vliesbildner besteht aus einem Tambour mit Sägezahndraht, einem Mehrfachblasventilator und Siebtrommeln, auf denen die Fasern als Wirrvlies abgelegt werden. Diese Vliesmaschinen werden standardmäßig in den Arbeitsbreiten 170, 220, 240, 265, 280 und 300 cm hergestellt, bis 4,0 m auf Anfrage. 

 

Zweitambourige Wirrvliesmaschine Type 1048 - 2200 für thermisch gebundene oder vernadelte Vliese.

Teil unserer Maschinenanlage während der Produktion von phenolharz- gebundenen Faservliesen für die Automobilindustrie in den USA, mit einer Stundenleistung von 3000 kg bei 2,4 m Arbeitsbreite.

Zweitambourige Vliesmaschine Type 1048 mit Flocken- und Pulverstreuer für einen Automobilhersteller in Spanien. 

 
Drucken   

 

© 2018 DOA